Abteilungsgründung Bogenschießen !!!

Aus diesem Grund lädt der Verein zur Gründungsveranstaltung am 12.7. um 19:30 Uhr ein. Ort: Bezirkssportanlage Stockum, Pferdebachstraße 240, Vereinsheim "Fairplay"

Hier wird es eine Menge an Informationen geben: zum Verein, zum Aufbau der Abteilung, zur Ausbildung, zu den Übungsstunden, zur Ausrüstung. Es haben sich mittlerweile ca. 60 Personen angemeldet, so dass wir den Sportbetrieb zum 1.9. sicher starten können.

Die Tagesordnung zur Versammlung ist bei den Terminen hinterlegt.

 

Neue Zeiten Geschäftszimmer

Der Verein kann ab sofort regelmäßig unter der eMai-Adresse tus-stockum-gz@web.de erreicht werden. Telefonische Erreichbarkeit: 9123 949.

Öffnungszeiten: Mo. 16:00-19:00, Di. 16:30-18:30, Mi. 10:00-12:30 und 16:30-18:30, Do. 16:00-18:30 Fr. 10:00-12:00 Uhr. (Während der Ferienzeiten eingeschränkte Öffnungszeiten!)

Räume für Eure Feiern!

Vereinsmitglieder können die neuen Räume an der Pferdebachstraße für ihre Feiern mieten.

Die Saalmiete incl. der Licht- und Musikanlage beträgt 170.- €. Besonders attraktiv ist in diesem Zusammenhang die "Sorglos-Flat" in Höhe von 24,90 Euro pro Person., In diesem Betrag enthalten:Servicepersonal, alle Getränke, Reinigung.

Weitere Infos erwünscht? Anfragen unter ludwig.witten(at)t-online.de oder 02302-48866.

Schutzkonzept TuS Witten-Stockum

Der TuS Stockum ist der erste Verein im EN-Kreis mit einem Schutzkonzept gegen sexuelle Gewalt.

Anders als die Jugendämter setzen wir nicht nur auf das Führungszeugnis; es ist nur eines von 5 Bausteinen. Daher ist unser Konzept dem Ansatz der Jugendämter weit voraus. Das wurde auch beim Verwaltungsgericht Arnsberg festgestellt, das die Position des Vereins in allen Punkten gegenüber der Stadt bestätigt. Unser Konzept entspricht daher in allen Punkten den Anforderungen der sog. "Vereinbarung". Heißt: Anstelle von 250 nur noch 15-20 Führungszeugnisse. Das Gericht hat der Stadt dringend empfohlen, eine Evaluierung mit den Sportvereinen vorzunehmen.

1. Professionalität: Wir arbeiten mit Profis zusammen, etwa mit pro familia horizonte.

2. Qualifizierung: Alle Übungsleiter müssen sich zu diesem Thema ausbilden lassen.

3. Sensibilisierung: Entwicklung von konkreten präventiven Maßnahmen. So etwa :

  • Anforderung von Füz für bestimmte Personengruppen, u.a. neue ÜL und Personen, die Übernachtungsmaßnahmen begleiten.
  • Erarbeitung von verbindlichen Verhaltensrichtlinien für alle ÜL.
  • Wir klären die Kinder, differenziert nach Altersgruppen, auf und führen auch den Dialog mit den Eltern.
  • Wir haben ausgewählte Vertrauenspersonen mit besonderer Ausbildung. Jannis Darvish und Bea Kuhnen sind ständige Ansprechpartner für unsere Kinder und Jugendlichen; sie geben allen allen Erstunterstützung.

4. Öffentlichmachung: In den Medien des Vereins. Insbesondere hier auf unserer Homepage, in der TuS-Info, durch Flyer und Aushänge wird darauf hingewiesen, dass der TuS Stockum das Konzept lebt und potentielle Täter gewarnt sind: Wir achten auf unsere Kinder und Jugendlichen!

5. Intervention: Wir haben Krisenpläne, Standards die allen vorgeben was zu tun ist, wenn der Verdacht einer Straftat besteht. Wir stärken unsere Kinder und Jugendlichen durch Kursangebote für Selbstbehauptung und thematisieren Kinder- und Jugendrechte.

 

 

TuS - Stockum in Zahlen

Gründung: 28.August 1945
Mitglieder gesamt: 1.731
Mitglieder Fußball 360
Mitglieder Badminton 58
Mitglieder Tennis 78
Mitglieder G + T 642
Mitglieder Turnen 305
Mitglieder MÄTUA 108
Mitglieder Tischtennis 17
Mitglieder Leichtathletik 41
Mitglieder Volleyball 25
Mitglieder Taekwondo 37
Mitglieder Bogensport 60
Trainingsplätze Fußball 2
Trainingsplätze Tennis 4
Trainingsplätze Bogensport 1
Sporthallenteile 5
Übungsleiter 103
Sportstunden pro Monat 1.000